Als der wütende Jupiter, dem die Argumente in einem Dialog
endgültig fehlten, seine Feuerpfeile in die Hand nahm, sagte
ihm Prometheus: „Du greifst zu deinem Blitz, also bist du im Unrecht.

Die Deutsche Justiz verliert die Nerven. In der Wahl ihrer Methoden folgte sie stets sowieso
dem Grundsatz „Der Zweck heiligt die Mittel“. Nun geht die Deutsche Justiz aber bereits über
Leichen.
Das heißt, die Entscheidung, „den Rubikon zu überschreiten“, ist gefallen.
Die vor Jahren entfesselte schmutzige „Ausländer auf die Knie oder raus“ Kampagne gegen
unsere Familie ist nun an allen Fronten in die Weihnachtsoffensive gegangen, um ein
triumphales Ende zu finden.
Der Staat Deutschland ist in diesem abscheulichen Feldzug mit allen Ämtern präsent:
Staatsanwaltschaft, Polizei, Gerichte, Landratsamt, Gemeinde.
Monatelang „torpedierte“ die Staatsanwaltschaft Hoyerswerda/Bautzen gemeinsam mit der
Henkerseinrichtung – dem Amtsgericht Hoyerswerda – unsere Familie.
Kurz vor Weihnachten war es dann so weit…
Am 8. Dezember war die Gehilfin der Staatsanwaltschaft – die Kripo – bei uns im Einsatz:
Hausdurchsuchung…
Aber auch diese längst geplante Vergeltungsaktion der etablierten Nazis ist eher nach hinten
losgegangen, denn die Beamten brachen die Durchsuchung nach 2-stündiger Verhandlung ab,
ohne über die Türschwelle unseres Hauses getreten zu sein…
Die Ausländerbehörde Kamenz, die Landesdirektion, das Ordnungsamt – jedes Amt trug dazu
bei, unsere Weihnachtsstimmung zu versauen…
21. Dezember. Ein Gerichtsvollzieher veranstaltet auf unserem Grundstuck eine beeindruckende
Show im Sinne von: „Geht raus aus meinem Land“ und besteht anschließend auf eine
Hausdurchsuchung. Er verlässt unser Grundstück mit Worten: „Ich komme wieder!“ Wie der
Terminator…
Am selben Tag, am 21. Dezember, bekamen wir Post von den Finanzbehörden: Dieses Amt ist
bestens dafür geeignet, um Menschen zu quälen…
Mit diesem Schreiben, 3 Tage vor Weihnachten, wurden wir aufgefordert 12.000 € an das
Finanzamt zurückzuzahlen. Die Tatsache, dass die Forderung unberechtigt ist, spielt in einem
Polizeistaat vorerst keine Rolle. Hier zählt der Stress – er soll nicht nur unser ständiger
Begleiter sein, sondern uns zu Grunde richten.
Ich kann mir nicht erklären, warum uns das Schreiben des Finanzamts HY nicht gleich zu
Weihnachten, sondern wesentlich früher, bereits am 21. Dezember 2011, erreichte. Steht den
Beamten die Option „Wunschzustellung“ (Lieferung der amtlichen Quäl-Korrespondenz an
einem bestimmten Tag) noch nicht zur Verfügung? Oder war die Zustellung am 21. Dezember
2011 an den Besuch des Obergerichtsvollziehers des AG Hoyerswerda, der uns am selben Tag
eine andere Forderung übermittelte, geknüpft, damit ich durch diesen heimtückischen Brief die
Kontrolle über mich selbst verliere und diese armselige Kreatur vom AG, die uns mit weiteren
Hausdurchsuchungen drohte, in Stücke reiße?
Nazis gingen als sehr problematische, gestörte Menschen in die Weltgeschichte ein.
Solche werden immer dafür sorgen, dass ihre Mitmenschen leiden. Sie können glückliche und
zufriedene Menschen nicht aushalten. Denn sie selbst sind frustriert, unzufrieden, vor
Missgunst, Habgier, Neid, Ignoranz, Kontrollsucht und Boshaftigkeit zerfressen.
Da es uns selbst schwerfällt, an eine solche präzedenzlose Heimtücke zu glauben, gehen wir
doch vorerst davon aus, dass es kein offizielles Behördenschreiben war, sondern eher eine
„weihnachtliche“ Postkarte eines Schmarotzers war, der sich vergriff und ein amtliches
Formular in die Hand nahm.
Deswegen erstatteten wir zuerst eine Strafanzeige…
 

One Response to Der Reichsadler scheint gereizt zu sein…

  1. Gustav says:

    Toller Post, ich komme auf jeden Fall öfter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>






Alte Website
mit allen Dokumenten
  • Zur alten Website

  • Kategorien
  • Alle Themen
  • Allgemein
  • Briefe
  • Gesellschaftliche Meinung
  • Kinder & Schule
  • Neuigkeiten
  • Rechtsbeugung

  • Archive
  • Juli 2016
  • Januar 2015
  • Juni 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013
  • Dezember 2012
  • August 2012
  • Mai 2012
  • April 2012
  • März 2012
  • Februar 2012
  • Januar 2012
  • Dezember 2011
  • November 2011
  • Oktober 2011
  • September 2011
  • Januar 2011
  • Oktober 2008

  • Русская версия
    Internetfunde
    No longer available
    Galerie
    Schlagwörter
    Besucherzähler
    • 82833Besuche insgesamt:
    • 22Seitenaufrufe heute:
    • 0Besucher online: